Schwimmschule Delphin

Schwimmschule Delphin Hollenstedt

 

Jahnstr. 10

21279 Hollenstedt

 

Tel.: (+49) 04165-21 81 91

info@schwimmschule-delphin.info

 
 
Schwimmschule Delphin
Schwimmschule Delphin
 
 
 
22.09.2015

Ausbildung in China

 

 

Schwimmschule Delphin Hollenstedt auf internationalen Wegen

Wir bilden Kursleiter in China aus!!!          Bilder

 

Katrin Reincke, Inhaberin der Schwimmschule Delphin Hollenstedt war vom 03.-11.09.2015 in Peking/China und hat dort angehende Kursleiter im Bereich Baby- und Kinderschwimmen ausgebildet. Sie war dort mit dem Inhaber der Schwimmschule Delphin in Harburg Beckedorf Uwe Legahn, für dessen Delphin Akademie sie bereits seit vielen Jahren in Hamburg, Deutschland und der Schweiz  viele Seminare geleitet hat. Und jetzt die große Chance und das totale Abenteuer auch in China Kursleiter auszubilden. Hier jetzt für alle Teilnehmer der Schwimmschule ein kleiner Erfahrungsbericht von Katrin.

 

 

 

 

 

 

 

Am Mittwochabend 2.9.2015 ging es von Berlin mit einem Direktflug nach Peking, aufgrund der Zeitverschiebung von 6 Stunden sind wir dort vormittags gelandet und wurden von der chinesischen Schwimmschulleiterin, der Schwimmschule Loong (das bedeutet auf chinesisch „Drache“ , was dort ein Glücksbringer ist) Lynn und unserer chinesischen Dolmetscherin Sina am Flughafen abgeholt und sind zum Hotel gefahren, das gleich neben dem Olympia-Park von 2008 lag und wo eine Woche zuvor die Leichtathletik Weltmeisterschaft stattgefunden hat. Peking hat uns mit tollem Wetter und ohne Smog-Glocke überrascht. Nachmittags und abends ging es auf das Olympiagelände, was auch ohne Sportereignisse sehr sehenswert und beeindruckend ist. Für die ersten 3 Tage hatten unsere Gastgeber  ein tolles Sightseeing Programm für uns geplant – 1. Tag Sommerpalast, 2. Tag „Verbotene Stadt“ und Platz des Himmlischen Friedens und am 3. Tag einen Ausflug zur chinesischen Mauer – jeder Programmpunkt  für sich schon gigantisch und beeindruckend, aber oben auf der Mauer bei Superwetter und toller Aussicht, so weit das Auge reicht, das war unglaublich! Und dann hatten wir noch das „Privileg“, das wir einheimische Fremdenführer hatten, so dass wir sicher auch sehr viel erfahren haben.

 

Ab Montag wurde es dann ernst und bei einem Pressetermin im Kongreßcenter wurde das Fachbuch zum Thema Baby- und Kinderschwimmen „Aquapädagogik – früh, sicher und vielseitig schwimmen!“ von Uwe Legahn in chinesischer Übersetzung der Öffentlichkeit vorgestellt und die ersten Exemplare musste er direkt Hand signieren! Es wurde dabei außerdem ein Forschungszentrum gegründet zu diesem Thema mit deutsch-französisch-chinesischer Beteiligung und Unterstützung. Zu diesem Zweck war auch Daniel Zylberberg aus Paris angereist, ein französischer Kinderpsychologe, der sich auch sehr viel mit dem Thema Babyschwimmen beschäftigt und auseinandergesetzt hat und zu diesem Thema auch ein Buch veröffentlicht hat. Es gab noch ein paar Vorträge zu diesen Themen und abends ein typisch chinesisches Abendessen.

 

Dienstag, Mittwoch und Donnerstag haben Uwe und ich dann ein Ausbildungs-Seminar geleitet mit insgesamt 29 Teilnehmern, die wir teilweise auf 2 Gruppen aufgeteilt haben. Wir konnten von 09.00-21.00 Uhr unterbrochen von ein paar Pausen, um etwas zu essen oder sich ein wenig zu bewegen, den sehr interessierten angehenden Kursleitern unser Konzept, unsere Erfahrungen und Ideen weitergeben und dann auch gleich im Schwimmbad in der Praxis vieles umsetzen und ausprobieren lassen.

 

Das Thema Wasser, Schwimmen lernen und Schwimmen können, Baby- und Kinderschwimmen – das alles steckt noch in den „Kinderschuhen“ in China. Sehr viele Erwachsene, also auch Eltern können selbst nicht oder nur schlecht schwimmen, da oft die Gelegenheiten fehlen. Die Schwimmschule Loong hat innerhalb von nur 2 Jahren bereits an 21 weiteren Standorten Dependancen eröffnet, u.a. in Shanghai, Guangzhou, Zhenzhou, Wuhan, Shenyang, Chengdu etc. und will auch weiter expandieren, so dass wohl noch mehr Kursleiter in der Zukunft ausgebildet werden möchten. Eines ist allen dort vor Ort gemein, alle sind sehr engagiert, liebevoll im Umgang mit den Kindern und Eltern, wissbegierig und supernett!

 

Alles in allem war es für mich eine einmalige und tolle Gelegenheit in dieses ferne Land zu reisen, einen Einblick in die Kultur und das Leben in Peking zu bekommen, beeindruckende Sehenswürdigkeiten zu erleben, die herzliche Gastfreundschaft zu erfahren und mein Wissen weiter zu geben. Vielen Dank auch an mein Team und meine Familie, die sofort und spontan dabei waren, mich in meinen Kursstunden hier in Hollenstedt zu vertreten und mich bestärkt haben, diese Reise anzutreten.

 

Es war ein großartiges Erlebnis!!!

Eure Katrin

 

Bilder

 
 
 
 
 
© Schwimmschule Delphin 25.05.2024